Kinderzentrum am Leonhardiberg

Lachen, spielen, und träumen – das neue Kinderzentrum am Leonhardiberg bietet Platz und Raum für die kindlichen Bedürfnisse vom Kleinkind bis zum Vorschulalter. Zwei autarke dreigruppige Kindergärten werden hier in Zukunft eine neue Heimat finden.

Möglich macht dies die Erweiterung des Bestandgebäudes. Entlang der nördlichen Grundgrenze entsteht ein dreigeschossiger Neubau dessen obere zwei Geschoße leicht auskragen und beide Kindergärten beherbergen. Diese erhalten jeweils eine Etage mit drei Gruppenräumen und den dazugehörigen Nebenräumen. Die hellen Räumlichkeiten lassen Dank in unterschiedlichen Höhen platzierter Fensterausschnitte spannende Blicke in den gro.zügigen Grünbereich zu, der allen zur Verfügung steht. Um die Identifikation der Kinder mit „ihren“ Gruppen zu erleichtern, wird jedem der zwei Kindergärten eine Farbfamilie zugewiesen: warme Sonnenfarben und harmonische Wasserfarben ziehen sich durch alle Wege. So werden Stiegenhäuser, Gänge samt Garderobenbereich, Gruppenräume und Sanitärbereiche etagenweise zuordenbar und erleichtern den Kindern die Orientierung.

Der leicht auskragende Teil des Baukörpers ruht auf Stützen und verbindet ‐ einer Brücke gleich ‐ den bestehenden Straßentrakt mit dem großen Gemeinschaftsturnsaal. Seine spielerische Alublech‐Fassade bildet große, bunte Bausteine ab, die sich zwischen unregelmäßigen Fensterausschnitten verteilen und die in den Farben beider Kindergärten gehalten sind. Sie tragen das fröhliche Miteinander in den Außenraum; Sonnengelb und Seetürkis, Ziegelorange und Himmelblau symbolisieren die bunte Kinderschar, die wiederum „ihre“ Farben in der Fassade entdecken kann. Die quadratischen Alublech‐Paneele sind farbecht, besonders langlebig und wartungsarm; darüber hinaus sind sie garantiert ballwurfsicher!
(Text: Architekt DI Toifel ZT GmbH)

Standort: Perchtoldsdorf – Kinderzentrum Leonhardiberg
Bauherr: Marktgemeinde Perchtoldsdorf
Architekt: Architekt DI Toifel ZT GmbH, Perchtoldsdorf

Leistungsumfang der Schlosserei Fürndraht

  • Vorgehängte, hinterlüftete Blechfassade – die Fassade besticht durch die Farbwahl bzw. spezieller Anordnung der einzelnen Paneelen.
  • Edelstahlgeländer als Absturtzsicherung
  • Handläufe in den Stiegenhäusern – in den runden Altbestand eingearbeitet
  • diverse Schlosserarbeiten wie Zaunanlage, Edelstahlportale,…