Technik ist Teamleistung und Kommunikation

Innungsmeister Harald Schinnerl appelliert an die Metalltechnik-Betriebe, die Sicherheitsmaßnahmen strikt einzuhalten. „Technik ist Teamleistung und Kommunikation.“ Über die Herausforderungen in unsicheren Zeiten haben wir mit dem österreichischen Bundesinnungsmeister und nö Landesinnungsmeister Metall­technik, Harald Schinnerl, am Telefon gesprochen.

Ein Auszug aus diesem Interview
Quelle: https://www.bauforum.at/metall/innungsmeister-harald-schinnerl-weitermachen-nach-der-panik-196432

KR Harald Schinnerl, Bundes- und NÖ-Landesinnungsmeister Metalltechnik
© wknoe

METALL: Ist Ihr Betrieb geöffnet?
Schinnerl: Ja. Der Gesetzgeber bekennt sich ja ganz klar dazu, dass die Baustellen offen zu halten sind. Das war von Anfang an so gedacht, allerdings mit einem etwas schwammigen Begleitschreiben in Bezug auf die Sicherheit der Mitarbeiter. Und dann haben sehr viele Baufirmen aus Haftungsgründen die Baustellen geschlossen. Das war natürlich für unsere Unternehmen – auch für meines – ein sehr großes Problem. Der Gesetzgeber hat eigentlich gesagt: Ihr dürft und sollt arbeiten – weshalb uns Metalltechnikern dann auch keine Entschädigung zusteht – aber die großen Baufirmen hatten ihre Baustellen gesperrt, und wir konnten also gar nicht arbeiten. Das war ein Hammer! Diese gravierenden Entscheidungen sind am Wochenende gefallen, und wir mussten am Montag früh von 36 Monteuren 34 wieder heimschicken. In der Zwischenzeit sind in mehreren Verhandlungen und durch Drängen auf Sozialpartnerebene Erleichterungen vereinbart worden, und ich glaube, dass die Regierung auch entsprechenden Druck auf die großen Baufirmen ausgeübt hat. Diese haben ihre Baustellen nun sukzessive wieder geöffnet, sodass wir derzeit bis auf wenige Ausnahmen wieder auf die Baustellen können. 

METALL: Unter strengen Sicherheitsrichtlinien …
Schinnerl: Jetzt versuchen wir natürlich, unsere Mitarbeiter so gut wie möglich zu schützen, aber wo kriegen wir die Gesichtsmasken her? Schutzbrillen und -handschuhe usw. haben wir in ausreichendem Maß auf Lager, auch Desinfektionsmittel, aber das mit den Masken stellt uns vor ein großes Problem.

METALL: Wie lautet Ihr Appell an die österreichischen Metalltechnik-Betriebe?
Schinnerl: Mein Appell wäre, dass wir uns wirklich strikt an die Sicherheitsmaßnahmen für unsere Mitarbeiter halten. Und dass wir unsere Mitarbeiter vor allem dahingehend anleiten, dass sie diese Maßnahmen auch einhalten. Der Auftrag an die Branche lautet, darauf zu schauen, dass das Personal sich an die Sicherheitsvorschriften hält!